Ängstlichkeit als Persönlichkeitsmerkmal

14. November 2020
Referentin: Dr. Marie Nitzschner
Dauer: 09.00 – 17.00 Uhr
Interessant für: Hundetrainer -ambitionierte Hundehalter – Tierheimmitarbeiter
Teilnehmer: maximal 40 Teilnehmer/innen || FREI


Seminarbeschreibung
„Ängstlichkeit als Persönlichkeitsmerkmal“

Im Bereich des Angstverhaltens gilt es, zwischen der sogenannten Situationsangst (state anxiety) und der Eigenschaftsangst (trait anxiety) zu unterscheiden.

Während Ersteres die Reaktion auf eine bestimmte Situation beschreibt, ist Zweiteres eine relativ manifeste Charaktereigenschaft, die auch als Ängstlichkeit bezeichnet werden kann. Die Ängstlichkeit ist eine von fünf Merkmalen, die die Persönlichkeit eines Hundes beschreiben. Sie wird als die Bereitschaft eines Individuums, Angst zu empfinden definiert.

Dabei wird in der Literatur oft zwischen Ängstlichkeit gegenüber Menschen, Ängstlichkeit gegenüber Artgenossen und Ängstlichkeit in Bezug auf unsoziale Reize (zum Beispiel Geräusche) unterschieden.

Neben genetischen Komponenten spielen auch gemachte Erfahrungen eine wichtige Rolle bei der Entstehung von Ängstlichkeit. Welche Faktoren das sind, betrachten wir in diesem Tagesseminar.


Kosten:
• 120,00 € / Person, inkl. MwSt.
Art der Veranstaltung:
Theorie
Ablauf:
Mittagspause von ca. 12:30 Uhr bis 13:30 Uhr.
Veranstaltungsort:
Seminarräume – Rothenbuch
in 63860 Rothenbuch


Interessiert? Dann melde Dich jetzt über das Formular an! Du erhältst eine Bestätigung und Rechnung innerhalb der nächsten Tage per Mail.

Thema Tagesseminar folgt!
weitere Informationen bitte in das Kommentarfeld eintragen
Bitte dieses Feld leer lassen !! Kein Eintrag notwendig !!